Hochzeitskolumne: Unsere Save-the-Date-Karten

Posted on Mrz 18, 2014 in Allgemein, Fotografie, kolumnen | 9 Kommentare

“Nimm dir schon mal am 8. August nichts vor!”, sagte mein Freund zu seinem Kumpel. “Klar! Aber ihr versendet doch sicherlich noch die Save-the-Date-Karten, stimmts?” – “DIE WAS??”.

Nachdem ich meinen Freund über die sogenannten Save-the-Date-Karten aufgeklärt hatte, musste auch ich mir eingestehen, dass wir diese absolut außen vor gelassen haben. Wir heiraten in den Sommerferien und zu allem “Übel” auch noch an einem Werktag. Somit schossen mir direkt die ersten Sätze á la “Ohhh neinnn! Da sind wir im URLAUUUB!!!” in den Kopf. Und damit diese Sätze nicht in der Wirklichkeit nur so auf uns einprasseln, verschickten wir unsere Karten 6 Monate vor dem Datum an alle Hochzeitsgäste.

Ich wollte die Karten besonders halten, mit  einem “handmade”-Flair und einem romantischem Design. Blumig, mit Farbe, aber nicht zu kitschig. So setzte ich mich an meinem Computer, schaute mir meine Moodboard zu der Deko an und machte mich direkt an die Arbeit. Die Farbe der Karte wird sich über die komplette Deko durchziehen und war somit nicht schwer zu finden. Auf der Vorderseite arrangierte ich Blumen im Form eines Kreises, das Zeichen der Unendlichkeit. Darin unsere Namen, immerhin ist diese Information nicht grade unwichtig ;)
Auf der Rückseite befindet sich ein kleiner Text, sowie die nötigsten Informationen zu Hochzeit. Name, Ort, Datum. Verpackt wurden die Karten in einen transparenten Umschlag mit goldenem Glitzer und goldenen ausgestanzten Herzen. Immerhin musste auch ein kleiner “Effekt” beim öffnen vorhanden sein, stimmts? ;)

Für alle die auch heiraten und im Bereich Grafikdesign nicht bewandert sind, können wunderbar Dienste wie Cewe Print nutzen. Hier kann man sich sein Grußkarten oder Einladungen unter vielen verschiedenen Vorlagen auswählen und diese mit eigenen Texten personalisieren und direkt nach Hause schicken lassen. Ansonsten könnt ihr eure selbst gestalteten Karten auch im Copyshop drucken lassen. Ich habe zudem auch noch besonderes viel Wert auf das Papier gelegt. So entschied ich mich für 350 Gramm Holzschliffpaper. Das Papier ist sehr dick, hat eine gewisse Haptik und ist nicht all zu schwer.

Ich bin absolut verliebt in unsere Karten und freue mich schon bald die Einladungen für unsere Hochzeit drucken lassen zu können :)

180314_7925
180314_7924
180314_7930
180314_7932
180314_7929Glitzerpapier: Drogeriemarkt Müller / Herzchen-Stanzer: Idee // goldenes Glitzer: Idee //
Edding 1255 Calligraphy Stift: Idee // Transparenter Umschlag: Drogeriemark Müller //
Karten: Gedruckt bei Flyeralarm (Holzschliff-Pappe)

Mehr

Feiert mit! – C&A Season Start – Spring 2014

Posted on Mrz 14, 2014 in event, fashion | Keine Kommentare

Jupppiiii! Neue Farben, neue Schnitte und neue Stoffe. C&A feiert am 15. März 2014 den Season Start der Frühlings-Kollektion 2014  in 12 deutschen Städten. Neben Dortmund, Berlin, Nürnberg und Stuttgart wird auch in Frankfurt am Main kräftig gefeiert!

So kann jeder von euch am Samstag während der normalen Öffnungszeiten die C&A Filiale auf der  Zeil 48 in Frankfurt besuchen und mitfeiern. Euch erwartet neben Kreativstationen, an denen tolle Denim-Bags selbst gestaltet und bedruckt werden können, auch eine  Fotowand und die Möglichkeit, ein tolles Denim-Outfit zu gewinnen. Auch ich werde vor Ort sein und mir die neue Kollektion anschauen.

Ich würde mich freuen, auch einige von euch in dem Store sehen zu können. Und wer weiss, vielleicht gewinnt jemand von euch das tolle Denim-Outfit? :)

Und damit ihr schon vorab einen kleinen Einblick in die neue Clockhouse Collection bekommt, habe ich euch einige Bilder mitgebracht!

C&A Frühlingskollektion 2014

C&A feiert am 15.03.2014 den Season Start

C&A Season Start

Bildquelle: C&A // Fotograf: Jaan-Eric Fischer

Mehr

Hochzeitskolumne: Mein Hochzeits-Themenboard

Posted on Mrz 9, 2014 in Allgemein, privat | 5 Kommentare

Es gibt drei elementare Dinge, die bei der Planung einer Hochzeit direkt zu klären sind: Die Location, die Dekoration und natürlich das Brautkleid. Vereinfacht gesagt: Wie soll das alles am Ende aussehen?
Hierbei kann das Anschaffen von Insprationsbüchern natürlich sehr hilfreich sein oder einen direkt überfordern. Und drei Mal könnt ihr raten, wer von uns beiden sich absolut überfordert damit gefühlt hat ;)

Deshalb erstellte ich kuzerhand ein Themenboard, eine Sammlung an Inspirationen die uns bei der Planung der Hochzeit helfen soll. Schneller als geplant war klar: rustikal und mit goldenen Akzenten. Schon immer war ich ein Fan von Scheunen-Hochzeiten mit viel Grün und Natur. Ich stelle mir einen großen gemütlichen Raum vor, viele Blumen und Lichterketten für den Abend. Bei der Deko sollen (natürlich!!!) auch Federn und Kerzen eine große Rolle spielen. Alles so in Brombeerfarben mit leichten weiß und rosa Tönen aufgelockert werden. Und als modebegeistertes Mädchen, war neben der Deko und der Location, natürlich die Vorstellung von dem Brautkleid schon ganz klar vor dem inneren Auge zu sehen. Ich wusste direkt in welche Richtung es gehen soll und in welche nicht. Ganz viel Tüll, Spitze und frische Blumen im Haar!

So machte ich mich natürlich auch schon Gedanken über das Strumpfband, die Unterwäsche (nicht zu unterschätzen!) und natürlich auch die Schuhe. Sister Suprise ist hier zum Beispiel die perfekte Anlaufstelle bei Kleidungsstücke für unten drunter ;) Und da ich derzeit sowieso auf Online Shop Suche für Hochzeitdeko, Hochzeitsschmuck oder auch Haarschmuck bin, freue ich mich da sehr über Link-Tipps von Euch ;)

Und damit ihr auch jetzt schon etwas unter meinen Ideen
vorstellen könnt, hier ein Ausschnitt aus meinem Themenboard:hochzeitsdeko locationbrautkleidsistersuprise
Hochzeitsdessous von Sister Suprise

Mehr

Outfit: Denim Love

Posted on Mrz 6, 2014 in Allgemein, fashion, outfit | 6 Kommentare

Na, fällt euch etwas auf? ;-)
Meine Haare sind etwas dunkler geworden, befreit von dem satt gesehen ginger-Farbton. Einfach etwas anderes, weil es manchmal sein muss. Und da mein Bedürfnis nach etwas “anderem” noch stärker befriedigt werden muss, krame ich derzeit wieder kräftig in meinem Kleiderschrank herum. Ich packe dabei alte Sachen aus, kombiniere diese neu und beschränke mich auf altbewährte Basics.

Auch mein Jeanshemd ist so ein altbewährtes Teil. Es passt einfach wunderbar zu all meinen Chifonröcken, zu meiner skinny Jeans oder zu meinem lässigen grauen Pullover von H&M. Und da Jeanshemden irgendwie zu jeder Jahreszeit passen und man niemals aus dem Trend kommen, müssen diese nun auch noch in anderen Farben und Formen in meinen Kleiderschrank einziehen. Bei Esprit bin ich von dem typischen dunklem Jeanshemd bis hin zu einem ausgefallenem Jeanshemd mit Blütenprint gestoßen. Mit der Intension auch wieder mehr Denim zu tragen und Stoffe wieder öfter miteinander zu kombinieren. Jeans mit Chiffon, mit Strick oder Spitze. Es sieht immer wieder neu und anderes aus. Auch wenn es immer noch ein einfaches Jeanshemd ist ;)

alwayslikeafeather3
alwayslikeafeather32
Pullover: H&M // Jeanshemd: C&A // Rock: H&M // Kette: ZARA // Schuhe: H&M

jeanshemden-esprit
1 / 2 / 3 / 4  / 56 / 7

Mehr

Hochzeitskolumne: Willkommen in einer ganz neuen Welt

Posted on Feb 27, 2014 in Allgemein, privat | 1 Kommentar

Die Zeit rast. Es sind bereits schon einige Wochen vergangen, seitdem ein neuer wunderschöner Ring meine linke Hand ziert. Und tatsächlich, mussten dennoch viele Tage und Nächste vergehen, bis ich unsere Verlobung auch wirklich verinnerlicht hatte. Anfangs war ich auch noch absolut entspannt und machte mir keine Gedanken über unsere Location, das Datum oder geschweige denn über das Brautkleid. “Wir haben noch mindestens 8 Monate Zeit für die Organisation und das Bestellen der ganzen Kleinigkeiten”, sagte ich zu meinem Freund. Pardon… – zu meinem Verlobten.

Doch nachdem ich von vielen bereits verheirateten Frauen für diese Aussage gelächelt wurde, bekam ich etwas Panik. Ich klickte mich durch Foren, sprach mit angehenden Bräuten oder frisch verheirateten Freundinnen und erhielt fast immer die gleiche ernüchternde Aussage: “Ihr seid viel zu spät dran…!”“Zuspät???”

Nachdem ich mich nachmeiner kleinen Panikattake etwas beruhigt hatte, klickte ich mich durch gefühlt hundert Webseiten, Blogs und Foren. Anschließend wusste ich gar nicht mehr wo wir anfangen müssen. Um was müssen wir uns zuerst kümmern? Was möchten wir überhaupt? Wann möchten wir heiraten? Wie sieht es mit unseren Flitterwochen aus? – Keine Ahnung!

Und nachdem ich die ersten Ideen und Vorstellungen auf Post-Its oder kleine Zettelchen gekritzelt hatte, wurde mir eins klar: Hochzeiten sind eine ganz eigene neue Welt!

Um mir eine bessere Übersicht über dieses ganze Hochzeitschoas zu verschaffen, bestellte ich mir direkt die überall angeprisenen Hochzeitsbücher “Style me Pretty” von Abby Larson und “Einfach heiraten!” von Stefanie Luxat.

Doch einen Masterplan brauchte ich trozdem noch, stimmts? Ich bestellte mir einen Hochzeitsplaner. Ja, richtig gehört! “My Weddingplanner” heißt das gute Stück und ist derzeit einfach nur Gold wert! Der Planer ist eingeteilt in verschiedene Phasen einer Hochzeitsplanung, was einem einfach eine bessere Übersicht über die noch offenen Punkte gibt. Aber auch zum Beispiel mit dem “Brautkleid Safe” die Möglichkeit bietet eine Collage im Buch zu erstellen, anhand von Checklisten erste Inspirationen zum Stil der Hochzeit aufzeigt oder eine Hilfestellung zur Aufgabenverteilung von Familie und Trauzeugen gibt.

Die zwei Inspriationbücher sind meiner Meinung nach den Hype nicht wirklich wert. 90% der Ideen sind wirklich auf jeder Hochzeit zu sehen und mit ein wenig browsen im Internet hat man eigentlich den ganzen Inhalten der Bücher durch. Ich hatte mir besonders von “Einfach heiraten!” kreativere Ideen gewünscht, anstelle der gewöhnlichen Photobooth oder “Save the Date”-Karten. Jedoch ist das Buch wirklich gut geschrieben und ab uns an musste ich auch wirklich laut auflachen, weil man sich doch hier und dort wieder findet.

So, und nun mache ich mich an meine Checklisten und tausche wieder in die Welt der Hochzeitsverrückten ein.
Bis bald! ;-)

220114_7855
220114_725

220114_7635
220114_7225
220114_7925
220114_78635

Mehr

Interior: Lampen(fieber)

Posted on Feb 13, 2014 in wohnen | 3 Kommentare

Manchmal habe ich Phasen, an denen ich gerne alles neu machen würde. Es fängt mit dem Kleiderschrank an und zieht sich bis in die Einrichtung unserer Wohnung. Mein Freund und ich wohnen schon seit einigen Jahren zusammen, damals hatten wir beide einfach unsere Möbel zusammen geschmissen und waren einfach nur zufrieden mit unserer Einrichtung. Doch was damals noch absolut ausgereicht hat, kann ich heute einfach nicht mehr sehen.

Ich kann dieses typische schwedische Regal “Expedit”, unser schwedisches Bett, welches ich in fast jedem dritten Schlafzimmer befindet und die Lampen aus dem Baumarkt einfach nicht mehr sehen. Wir haben schon ordentlich aufgerüstet, vieles umdekoriert und auch einiges entsorgt. Doch trotzdem gibt es viele Kleinigkeiten, die ich einfach aus unserer Wohnung verbannen möchte.

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen – deshalb möchte ich mit den hässlichen Lampen aus dem Baumarkt anfangen und euch einige meiner Favoriten aus dem online Shop Alpenwelt Versand mitgebracht. Einige passen nicht zu unserem Einrichtungsstil, doch vielleicht zu eurem?

Besonders die ersten zwei Lampen haben es mir angetan, sowie die schönen Kerzenhalter. Was ist euer Favoriten? Welche Lampe würdet ihr für eure Wohnung sofort kaufen?lampen-alpenwelt
eins // zwei // drei // vier // fünf // sechs // sieben // acht

Follow on Bloglovin

Mehr

Always like a feather für Engelhorn! Hurray!

Posted on Feb 10, 2014 in Allgemein | 4 Kommentare

Vielleicht haben es die ein oder anderen schon auf Twitter mitbekommen, denn dort habe ich die frohe Botschaft bereits verkündet. Seit ca. einer Woche könnt ihr mich als Gastbloggerin nun auch auf dem Fashion Blog von engelhorn finden. Auch dort schreibe ich über meine alte bewerten Lieblingsthemen: Mode und Beauty. Meinen ersten Beitrag habe ich bereits verfasst und mich in wenigen Sätzen und einem Steckbrief vorgestellt. Ich freue mich riesig diesen Blog befüllen zu dürfen und euch die Teile näher zu bringen :)

Doch auch hier wird es natürlich nicht so still bleiben, wie es vielleicht die letzen Wochen war. Ich schraube im Hintergrund an vielen neuen Projekten, Themen oder Privaten Angelegenheiten. Doch vieles ist schon einigermaßen in trockenen Tüchern, in einiges habe ich mich bis lang erst “nur” eingegroovt. Doch es nimmt alles Form an und ich habe wieder mehr Luft. Also, entschuldigt abermals die Ebbe hier. Doch jetzt bin ich wieder voll da! ;)

 

engehornundalwayslikeafeatherengelhorn

Mehr

Get Widget
%d Bloggern gefällt das: