Allgemein wohnen

Sponsored Post: Meine 5 Tipps bei der Wohungs- oder Haussuche

Ich weiss noch genau, wie ich und mein Mann jeden Abend am Tablet waren und uns durch Immowelt und das Internet geklickt haben. Jeden Tag haben wir den Feed nach neusten Immobilien gecheckt. Ist heute Abend vielleicht ein passendes Haus für uns dabei? Einige hatten es auch in unsere Favoritenliste geschafft, sodass wir immer direkt einen Termin zur Besichtigung vereinbart hatten. Doch einen Abend vor der ersten Besichtigung haben wir uns dann urplötzlich gefragt, wie sowas eigentlich abläuft? Müssen wir irgendwelche Fragen vorbereiten oder etwas mitnehmen? Insgesamt haben wir uns einige Immobilien angeschaut, wurden oft enttäuscht und haben super viel dazu gelernt. Über ein Jahr haben wir nach DEM Haus gesucht und hatten einige genaue Vorstellung davon, was wir haben wollten. Doch dies war manchmal auch eher ein Hindernis für uns. Den diese eine genaue Vorstellung grenzte uns auch ganz schön ein und lies manchmal auch keinen Platz für Fantasien…

Einige Paare in unserem Freundeskreis sind derzeit in genau dieser Situation, in der wir es vor einigen Jahren waren. Gerne teilen wir unsere Erfahrung mit ihnen, versuchen unseren Freunden bei ihrer Suche zu helfen und ab und verschlägt es mich wieder zu Immowelt. Ich durchforste gerne mal den Markt und wer weiss? Vielleicht finde ich zufällig das passende Objekt für unsere Freunde? :-)

Sicherlich sind einige von euch auch auf der Suche nach einer Wohnung oder gar einem Haus. Vielleicht helfen meine Tipps euch auch erst in einigen Jahren, dennoch teile ich auch diese gerne mit euch…

1. Welche Vorstellung habt ihr?

Ja, unsere genaue Vorstellung von einem Haus hatte hier und dort zwar eher gehindert, doch im Grunde war diese Vorstellung bei der Suche auch sehr entscheidend. Überlegt euch (natürlich neben dem finanziellen Rahmen), welche Kriterien eure Wohnung / Haus erfüllen muss. Doch begrenzt euch auf vielleicht 3-5  Kriterien, ohne die es euch vielleicht sogar an Lebensqualität fehlen würde. Bei uns war es zum Beispiel die Größe der Küche und des Wohnzimmers, Räume in denen man sich oft aufhält mussten groß sein. Ein Wohnzimmer mit Platz für nur eine kleine Couch wäre bei uns einfach leider nicht in Frage gekommen. Platz musste her!

2. Setzt euch den perfekten Filter!

Sobald man sich den Immobilienmarkt anschaut, wird man überschwämmt von Häusern / Wohnungen. Setzt euch den Filter auf den Webseiten und speichert die Filter, so erhaltet ihr auch genau auf eure Suche zugeschnittene Häuser und verliert euch nicht im Wald der Immobilien.

3. ZEIT!

Gute Dinge brauchen manchmal Zeit. Setzt euch nicht unter Druck und lasst euch Zeit bei eurer Entscheidung. Oftmals versuchen auch Makler einen Druck auszuüben und mit angeblichen weiteren Interessenten euch zu einer schnellen Entscheidung drängen. Denkt immer daran (besonders bei Häusern oder gekauften Wohnungen): Es ist eine Lebensentscheidung! Und diese braucht eben seine Zeit…

4. Freunde können eine super Hilfe sein!

Erzählt euren Freunden von euren Vorstellungen und teilt vielleicht sogar auf Facebook eine Suchanfrage. Auch eure Freunde können die Augen für euch offen halten und euch bei eurer Suche unterstützen. Denn oftmals ergibt sich auch im Freundeskreis eine super Gelegenheit. Immerhin kennt immer jemanden jemanden der jemanden kennt, dessen Schwester… ;-)

5. Schnell sein bei der Kontaktaufnahme!

Die meisten guten Wohnungen und Häuser sind nach nur wenigen Tagen (in manchen Städten sogar Stunden…) bereits mit Wartelisten oder vollen Besichtigungsterminen gefüllt. Gefällt euch etwas? Ruft schnell an und vereinbart ein Treffen. Wartet nicht noch viele Tage bis ihr den Makler anruft. Und dann? Oben im Text hatte ich euch bereits erwähnt, dass auch wir vor der Frage standen, was wir denn bei dem ersten Besichtigungstermin vielleicht vorbereiten müssten? Nun, uns hatte eine einfache Checkliste aus dem Internet sehr geholfen. Nach oder bei der Besichtigung geht ihr einfach für euch die Checkliste durch und bekommt so einen guten Gesammtüberlick über die Immobilie.

Im Grunde war’s das auch schon. Doch gerne könnt ihr mir noch eure ultimativen Tipps mitteilen und ich ergänze diese gerne. Ach… und falls ihr mal etwas zum schnuzeln haben wollt:


Write a comment