Allgemein, fashion, outfit

Outfit: Jump into Flowers!

6. Juli 2015

Puh, es fällt mir jetzt wirklich unglaublich schwer, mich nicht über das wirklich (!) heiße Wetter hier in Deutschland zu beklagen. Doch ich lass es, schlürfe einfach fröhlich meinen Eistee mit unzähligen Eiswürfen weiter vor mich hin und tupfe mich mit meinem Handtuch ab. Eigentlich wollte ich mich in diesem Sommer fröhlich an in unserem Garten austoben: streichen, pflanzen und bebauen. Doch auf die Gefahr hin, einen mittelgroßen Hitzeschlag zu erleiden, habe ich das Ganze verschoben. Unsere zwei Gartenhütten brauchen jedoch trotzdem dringend einen Anstrich und einige DIY-Projekte möchte ich auch unbedingt noch umsetzen, immerhin macht es wirklich super viel Spaß selbst zu werkeln und mit Stolz das eigene Werk aufzustellen oder zu dekorieren. Stattdessen habe ich anstatt Blumen zu pflanzen, diese erst mal auf meine Kleidung übertragen ;) Der Blazer konnte natürlich nur für wenige Stunden am Morgen anbehalten werden, den Rest des Tages habe ich mit meinem luftigen Jumpsuit dann im Schatten verbracht…

outfit-blumen-jumpsuite


sommer-jumpsuite-outfit

tasche-schleife-hell-outfit


Allgemein, fashion, favoriten

Fashion Week: Doch was würde ICH anziehen?

2. Juli 2015

Okay, ich muss gestehen, die Fashion Week ist doch etwas seltsam, eine eigene Welt. Eine Welt für sich eben. Alle packen die wohl unbequemsten High Heels die im Schrank stehen in ihren Fashion-Week-Koffer, die Jacke wird fast immer zu Hause gelassen, da diese das Outfit verdeckt und auf dem Kopf trägt man eine crazy Sonnenbrille oder einen lustigen Hut. So schafft man es auch als Gast der Fashion Week oftmals eine ganz neue Welt um sich herum zu gestalten. Ich mag es persönlich gerne, wenn Menschen „ausflippen“, mutig werden und einfach das anziehen, worauf sie Lust und Laune haben. Das Teil hängt schon seit 4 Jahren in deinem Schrank? Die Farbe ist ganz laut und bunt? Ja, und? Hauptsache du magst es, fühlst dich wohl und brichst dir beim Laufen nicht die Füße.

Doch so gerne ich mir auch die Kreationen der Besucher anschaue, hinterfrage ich mich selbst dabei natürlich auch. Was würdest du denn eigentlich anziehen? Auch so auffallend, dass die ganzen Streetstyle-Fotografen auf dich stürmen, oder doch eher „normal“? Doch was ist in der Fashionweek schon normal? Immerhin ist die Mode auf den Laufstegen auch nicht alltagstauglich, stimmts? Also würde ich es mischen! Ich würde auf jeden Fall BEQUEME Schuhe anziehen, da es nicht schlimmeres als Blasen und schmerzende Füße gibt. Obenrum würde ich wieder etwas übertreiben, aber mir nieeemals einen dämlichen Hut aufsetzen. Und mir und meinem Stil super treu bleiben!

outfit-fashion-week

Kleider:


Absolut bequeme Schuhe:


Für den letzten Schliff:


Mehr zur Fashion Week:

Allgemein, fashion, outfit

Outfit: White Jacket

18. Juni 2015

Vor kurzem wurde er wahr, mein Traum von einem begehbaren Kleiderschrank. Alles farblich Sortiert, die Kleider hängen oben, Blusen unten. Alles ist sortiert, gefaltet und auf neue Kleiderbügel gehängt worden. Meine Kleidung hat nun zwischen den Bügel endlich wieder Luft, es hängt nicht alles ganz eng aneinander, sodass man selbst keine Übersicht hat. Noch nie habe ich morgens so schnell ein Outfit erstellt, noch nie war das kombinieren soooo einfach. Und dabei musste ich auch feststellen, dass ich viele Teile wirklich absolut in Vergessenheit geraten sind. Also habe ich mir nun mein ganz persönliches Ziel gesteckt, in diesem Jahr wirklich die Handbremse zu ziehen und wirklich gründlich zu überlegen, ob nicht ein ähnliches Teil bereits schon auf einem Bügel hängt. Brauche ich die 10te weiße Bluse, nur weil der Kragen etwas anders geschnitten ist?

Auch diese helle Bikerjacke aus Stoff gehört schon seit Jahren in meinen Kleiderschrank. Doch meistens, hangen damals auf einem Bügel gleich drei Jacken. Da soll mal einer die Übersicht behalten! Jetzt habe ich sie wieder ausgekramt, den Staub entfernt und wieder einmal ausgeführt! :)

08Jun2015_3701 08Jun2015_3708 08Jun2015_3713

 

fashion, favoriten, shopping

Der perfekte Tag am Strand

15. Juni 2015

Ich muss zugeben, der perfekte Tag am Strand ist für mich auch mindestens genau so perfekt, wenn ich am Badesee bin. Ich muss nicht zwingend wegfliegen um abzuschalten, etwas Neues zu sehen oder mich gar zu entspannen. Es ist nicht immer zwingend das andere und teileweise auch fremde Land, was mir persönlich den optimalen Urlaub ausmacht. Nein, ich kann meinen Koffer auch für die Ostsee packen, oder eben den Baggersee um die Ecke. Doch letztendlich ist neben der Location auch mein Outfit etwas, was das Urlaubsfeeling erst so richtig aufleben lässt. Und neben Palemenmustern, Sandalen und leichten Stoffen, sind Strohtaschen doch die absoluten Must-Haves, oder?

Zwar befindet sich in meinem Repertoire eine Strohtasche, doch es muss für die nächsten Monate definitiv noch eine her! Bunter, mit Muster und ganz viel Sommerlaune! Letztendlich wurde ich bei Espirt fündig, klickte mich weiter durch und kreierte im Kopf die perfekten Outfits für den Strandtag. Also. Egal ob ihr in diesem Jahr auf Hawaii oder einem See um die Ecke am Stand liegt, vielleicht können euch meine Outfits etwas inspirieren! :)

 

der-perfekte-tag-am-strand-esprit
Alle Artikel findet Ihr online auf Espirt.de!

fashion, outfit

Outfit: Weiß, Rosa und ein Hauch von Grau…

17. Mai 2015

Da bin ich wieder! Puh, das letzte halbe Jahr war wirklich mit ganz schön vielen Besuchen im Baumarkt und Co. verbunden, da blieb irgendwie absolut keine Zeit für wunderbare Outfits. Doch jetzt wo wir uns bereits etwas eingerichtet haben, die Kartons fast alle ausgepackt sind (irgendwo kommt doch noch immer einer her…) und ich meine Lieblingsstücke allmählich wieder zusammen finde, kommt auch die Muse zum Kombinieren wieder. Und bevor der Sommer uns nun endgültig erreicht, nutze ich noch ein Mal die Gelegenheit euch meine liebsten Outfits aus den letzten doch noch kälteren Tagen zu zeigen…

lederrock-outfit-2
lederrock-outfit-1

Rock: forever 21 / Alpaka Pullover: hessnatur / Boots: H&M / Tasche: forever21 / Kette: Primark (uralt)




Allgemein, privat, wohnen

Kolumne: Die Minuten des Glücks…

14. April 2015

Long time no see! Doch bevor ich hier gleich wieder einen Roman über meinen Umzugsstress, das doch so tolle Wetter und die wenige Zeit schreibe, erzähle ich euch lieber etwas über die positiven Dinge. Man sagt, die Zeit verfliegt, wenn man Spaß hat, die Zeit vergisst und alles drum herum einfach genießt. Und neben all den wirklich beschissenen Dingen (anders kann ich es wirklich nicht ausdrücken…), erfahre ich derzeit auch unendlich viel Glück. Letzte Woche war das beste Beispiel dafür, dass man sich neben all dem Ärger und all den doofen Dingen die das Leben einem manchmal so in den Weg schmeißt, auch mal inne halten muss. Und das tat ich auch!

Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind.
Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind.

Ich saß auf unserem (!) wunderbaren Balkon, sah zu unserem (!) Garten rüber und die Sonne schien mir dabei direkt ins Gesicht. Automatisch musste ich irgendwie lächeln, tief aus dem Herzen raus, weil dieses Gefühl vom Eigenheim einfach wunderbar ist. Man schaut zurück, überlegt wie viele Stunden, Wochen und Monate man hart gearbeitet hat und wie unfassbar stolz man jetzt auf das Ergebnis ist. Ich fühle mich PUDELWOHL wenn mit meinen Hausschlappen so durch unser Haus latsche. Nie hätte ich gedacht, dass ein Haus oder gar eine Renovierung, so scheiß viel Glücksgefühle in einem auslösen können – natürlich erst wenn man fertig ist, hihi! Und umso öfter habe ich mich in den letzten Tagen einfach mal abends auf den Balkon gesetzt und mir immer wieder die Sonne ins Gesicht scheinen lassen, dabei blieb der Laptop natürlich aus…

11137604_865816023464831_2047423198_n