Tag / frisur

Allgemein beauty

Sponsored Post: 5 schnelle Frisuren für den Sommer!

Haare hoch, Haargummi rein und fertig!
Ja, manchmal muss es wirklich schnell gehen. Doch leider hat sich der gute alte Pferdeschwanz schon zu meiner Alltagsfrisur etabliert, eine kleine Variation daraus ist auch noch der Messy-Dutt. Ziemlich öde, immer wieder das Selbe auf dem Kopf zu tragen und irgendwie sieht es auch eher danach aus, dass man total im Stress war und es eben einfach schnell gehen musste. Doch kann man nicht auch etwas schöneres in einigen Minuten auf seinen Kopf zaubern? Etwas was keine Wissenschaft darstellt und auch kein Kilo Haarspray benötigt?

Ich habe mal den Selbstversuch gewagt und jeden zweiten Tag (wir wollen schließlich nicht übermütig werden…) eine neue Frisur ausprobiert. Kein Highlight, kein Kunstwerk, doch etwas das eben einfach schöner aussieht als der Out-Of-Bed-Look.

 

  1. Ganz simple und doch mit einem tollen Effekt: Der Haarreif! Besonders wenn man noch schöne Locken von einem Dutt hat, wirkt der Look noch verspielter. Wer keinen Pony hat, kann einfach die Haare komplett nach hinten machen und mit etwas Haarspray fixieren. Schöne Haarreifen findet ihr übrigens immer wieder auch bei Modemarken wie Zara.
  2. Bei dieser Flechtfrisur werden schon einige Minuten mehr vor dem Spiegel benötigt, doch es lohnt sich! Besonders an ganz heißen Tagen, habt ihr die Haare vorne und hinten aus dem Gesicht. Teilt einfach euer Haar in zwei Partien: eine mit dem Deckhaar und eine mit den Unterhaaren. Letzteres teilt ihr dann erneut in drei unterschiedlich große Strähnen und flechten diese. Das Deckhaar könnt ihr zu einem Zopf oder auch einem Dutt machen. Die geflochtenen Strähnen werden dann quer über den Kopf gelegt und mit Pins an der anderen Seite des Kopfes angebracht. Haarspray drüber und fertig!
  3. Sieht sehr kompliziert aus? Ist es aber nicht. Dies ist die Messy-Version der wohl einzigen Frisur die ich persönlich super gut kann. Dazu braucht ihr lediglich ein Haarband in eurer Farbe oder ein Haarband mit Perlen o.ä.
    Zuerst werden die Haar gekämmt und das Haarband wird einfach oben auf die Deckhaare gelegt. Anschließend nehmt ihr einfach von vorne eine Strähne und steckt diese von innen in das Band, sodass diese das Band umschließt. Dies macht ihr dann einfach mir jeder Strähne bis ihr ganz hinten dann alle Haare bzw. die hintersten Haare übrig habt. Diese kommen dann als Bündel alle hinter das Gummiband.
  4. Der etwas romantischere Pferdekopf: Einfach seitlich eine Strähne flechten und ganz normal einen hohen Zopf machen.
  5. Zwar wollte ich euch Variationen um Pferdekopf zeigen, doch dieser geht auch noch deutlich cooler! Flechtet eure Haare am Abend zuvor und sprüht diese mit etwas Meersalz-Wasser-Spray ein. Am nächsten Tag macht ihr einfach einen hohen Pferdekopf und lasst eine Strähne aus dem Zopf hängen. Diese wickelt ihr einfach um das Gummi, sodass man dieses nicht mehr sehen kann. Wie das genau geht und welche Frisuren noch ganz easy gehen, könnt ihr euch hier anschauen:

 


Allgemein fashion outfit

Autumn Sadness.

Guten Abend ihr Lieben!

Kaum zähle ich euch die meine liebsten Tätigkeiten für den Herbst auf, schon zeigt er mir seine schlechte Seite. Denn seit zwei Tagen fühle ich mich immer schlapper und habe zunehmend Kopfschmerzen, der Hals kratzt und ich möchte mich nur noch in meinem Bett verkriechen. Drei mal könnt ihr raten was sich da wohl anbahnt….
Und natürlich wird man immer nur dann krank, wenn es einem gar nicht in die Tüte passt (hm.. naja, eine Erkältung passt nie richtig…). Nun heißt es erstmal viel Tee trinken und sich super warm anziehen, vielleicht ist da ja noch etwas zu retten :/

Immerhin geht es in wenigen Wochen für mich nach Düsseldorf zu einem Bloggerevent und bis spätestens dahin muss ich einfach wieder super fit sein. Also, drückt mir Daumen! <3

Kleid: Romwe // Blazer: H&M // Schuhe: H&M // Tasche: Priamrk // Ohrringe: ASOS // Haartutorial by Jasmin

[fblike]